Ungarisches  Kesselgulasch

Für vier Personen -  lässt sich vorbereiten    

500 g Rindfleisch (Bugstück, Brustkern) mit kaltem Wasser kurz abbrausen. In 3x  4 cm große Stücke schneiden.
4 El Öl erhitzen, Fleischwürfel portions- weise  scharf anbraten. Fleischwürfel herausnehmen und auf einen Teller legen.
2 große Zwiebeln pellen,  in Ringe schneiden.
2 große Knoblauchzehen pellen,  zerdrücken. Beides im Bratfett andünsten.
2 Tomaten überbrühen, häuten, würfeln und mit
1 Tl Salz
1 Tl frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
2 El Paprikapulver edel- und süß zu den  Zwiebeln geben. Unter Rühren andünsten, bis  die Flüssigkeit verdunstet ist.
1/2 Liter Brühe (Instant) und
1/4 Liter trockener Rotwein angießen, stark ankochen, Fleisch zugeben. Die Hitze reduzieren, wenn der Topfinhalt kocht.
je 1 rote und grüne Paprikaschote halbieren, entkernen, in kleine  Streifen schneiden, zum Fleisch geben. Noch  mal stark ankochen und dann im zugedeckten Topf bei kleiner Hitze ca. 90 Minuten köcheln, gelegentlich umrühren. Garprobe machen.
Unmittelbar vor dem  Anrichten mit
3 El Créme frâiche abschmecken.

Dazu  Kartoffelklöße oder Nudeln  reichen.

Tipp: Dieses Gericht kann 1 bis  2 Tage  vorher zubereitet werden.
Gekühlt aufbewahren und vor dem  Servieren sehr langsam  erwärmen.


Resteverwertung

Bei Gulasch lohnt es sich immer, größere Mengen zu kochen. Wenn etwas übrig bleibt, hat man gleich die Basis  für

ein neues Gericht – für Gulaschsuppe.

Das Rezept:
Ein paar Kartoffeln klein würfeln und in Öl andünsten. Das Gulasch  samt Sauce angießen und mit Instant-Gemüsebrühe

auffüllen. Köcheln lassen, bis  die  Flüssigkeit durch die Stärke der Kartoffeln leicht sämig wird. Am Schluss die  Suppe mit Créme frâiche verfeinern.